Steubenstraße wieder frei

Erneuerung der Straße inklusive zweier Bushaltestellen ist abgeschlossen.

Steubenstraße wieder frei
Endlich wieder freigegeben: die Steubenstraße zwischen Senefelder Straße und Benhauser Straße, hier beim Asphalteinbau vor einigen Tagen.

Ab sofort ist die Steubenstraße wieder befahrbar. Die Erneuerung der Straße zwischen Senefelderstraße und Benhauser Straße ist abgeschlossen, der Kreuzungsbereich mit der Benhauser Straße befindet sich nicht mehr im Zuständigkeitsbereich der Stadt Paderborn. Auch die beiden Bushaltestellen, die an der Benhauser Straße im Rahmen der Arbeiten an der Steubenstraße miterneuert wurden, sind fertig und können ab jetzt wieder angefahren werden.

Die Steubenstraße wurde im oben genannten Abschnitt im Vollausbau inklusive der Gehwege erneuert. Rund 1.100 Tonnen Asphalt wurden hierbei eingebaut. Die Erneuerung der Steubenstraße wurde durch das Land NRW nach den Förderrichtlinien „Kommunaler Straßenbau“ mit 60 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten gefördert.

Zudem wurden an der Benhauser Straße die beiden dringend erneuerungsbedürftigen Bushaltestellen saniert. Um eine dauerhafte Haltbarkeit der Busbuchten zu erreichen, wurden beide Busbuchten in Betonbauweise mit einer Betonstärke von 28 Zentimetern erneuert. Dies soll eine deutlich längere Haltbarkeit der Bushaltestelle im Fahrbahnbereich gewährleisten. An den Herstellungskosten der beiden Betonbusbuchten hat sich Straßen NRW finanziell beteiligt. Da die beiden Haltestellen barrierefrei ausgebaut wurden, konnten ebenfalls Fördermittel des Landes NRW eingesetzt werden. Der Nahverkehrsbund Westfalen Lippe (NWL) hat daher 90 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten der beiden Haltestellen im Rahmen der ÖPNV-Infrastrukturförderung übernommen.

Neben der Erneuerung der Straße wurde auch die Wasserleitung im genannten Abschnitt der Steubenstraße von der Westfalen Weser Netz GmbH (WWN)erneuert. Aufgrund des Leitungsbaus der WWN konnte im Anschluss auch der Geh-/Radweg an der Benhauser Straße stadteinwärts erneuert werden. Der Stadtentwässerungsbetrieb hat ebenfalls punktuell Arbeiten am Kanal in der Steubenstraße durchgeführt.

Die Markierung der Straße kann erst erfolgen, wenn die Straße einige Zeit befahren wurde. Erst dann ist die Straßenoberfläche so beschaffen, dass die endgültige Markierung richtig haften kann. Die Markierungsarbeiten werden daher voraussichtlich erst Anfang Juni bei entsprechend trockener Witterung unter fließendem Verkehr durchgeführt.

Die Stadt Paderborn bedankt sich bei allen Anliegerinnen und Anliegern sowie Gewerbetreibenden und Bürgerinnen und Bürgern für das entgegengebrachte Verständnis während der Bauzeit.

Foto: Stadt Paderborn / Sven Freitag

nach oben