„Frage der Woche“ zur Kernstadtentwicklung

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept für die Bürener Kernstadt.

Mit einem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) knüpft die Stadt Büren an den Prozess „Büren_ MITTE neu denken!“ aus dem Jahr 2018 an. Damals wurden zahlreiche Anregungen und Ideen zur
Entwicklung der Bürener Kernstadt von der Bürgerschaft eingebracht. Diese bilden zusammen mit den „Bürgerschaftlichen Empfehlungen“, welche im September 2018 an Politik und Verwaltung übergeben wurden,
eine maßgebliche Grundlage für das Entwicklungskonzept. Mit dem ISEK wird das Integrierte Handlungskonzept (IHK) „Aktives Stadtzentrum Kernstadt Büren“ aus dem Jahr 2009 fortgeschrieben.

Es ist Voraussetzung für den Erhalt von Mitteln aus der Städtebauförderung des Landes NRW. Mit dem ISEK soll auch neuen Herausforderungen, denen die Kernstadt Büren gegenübersteht, begegnet werden. Wichtig ist es daher, Gedanken aus der Bürgerschaft zur Kernstadtentwicklung einzufangen und im ISEK widerzuspiegeln. Dazu hat die Stadt Büren auf ihrer Homepage eine Internetseite eingerichtet. Auf www.bueren.de erscheint ab dem 15. Mai fünf Wochen lang immer mittwochs eine „Frage der Woche“, die dann per E-Mail beantwortet werden kann. Woche für Woche werden die Beiträge aus der Bürgerschaft anonym aufbereitet und in das ISEK eingearbeitet.

Die Stadt Büren lädt alle Bürenerinnen und Bürener herzlich ein, diese Möglichkeit zu nutzen und ihre Meinungen und Anregungen niederzuschreiben!

nach oben