Ferienhausurlaub in Nordrhein-Westfalen: Die schönsten Ausflugsziele

Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald

Weshalb in die Ferne schweifen, wenn das Reiseglück so nah liegt? Nordrhein-Westfalen ist weit mehr als ein Industriezentrum, das mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten und spektakulären Naturlandschaften die Blicke magisch anzieht. Doch welche Ausflugsziele sollten sich Urlauber auf Reisen durch Nordrhein-Westfalen keinesfalls entgehen lassen?

Feriendomizile für jeden Geschmack

Um dem Urlaub in Nordrhein-Westfalen das i-Tüpfelchen zu verleihen, mangelt es Reisenden an nichts. Ein Vorteil ist eine große Auswahl an großen Ferienwohnungen in NRW, die für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel das Richtige bietet. Somit kommen kleine oder große Reisegruppen auf ihren Kosten. Einige Ferienwohnungen und Ferienhäuser versprechen mit Außenanlagen wie Gärten oder Balkonen entspannte Momente unter freiem Himmel. Liebevoll eingerichtete Ausstattungen und großzügig angelegte Zimmer bieten Wohlfühlmomente für Jung und Alt.

Auge in Auge zum Kölner Dom

Ein großer Vorteil vieler Ferienwohnungen ist die günstige Lage. So sind viele Ferienunterkünfte nicht weit von Touristenzentren wie Köln entfernt. Touristisches Herzstück der Rheinmetropole ist natürlich der Kölner Dom. Dieses gotische Meisterwerk ist das unverkennbare Wahrzeichen Kölns. Im Rahmen von Führungen haben Besucher die Möglichkeit, Einblicke in die Historie und spezielle Bauart des Bauwerks zu erhalten. Auf Wunsch ist es ebenfalls möglich, den Turm zu besteigen und die kulturelle Metropole aus der Vogelperspektive zu bewundern. Weitere beliebte Ausflugsziele in Köln sind die Altstadt oder die Hohenzöllernbrücke, an der Tausende an Liebesschlössern aufgehängt sind.

Rätselhaftes im Teutoburger Wald

Bis heute ist es für Historiker ein Mysterium, wie die Felsenansammlung im Teutoburger Wald eigentlich dorthin gelangt ist. Zu diesem Thema sind sich Geschichtsexperten sicher, dass die Felsen keinesfalls auf natürlichem Wege diesen Ort erreicht haben. Die 13 Steine erreichen eine Höhe von bis zu 35 Metern. Vor Ort haben Besucher die Möglichkeit, die Steine zu bewundern oder gar zu besteigen. Weil die Stiegen zum Teil jedoch sehr schmal sind, sollten Besucher nach Möglichkeit schwindelfrei sein. Unmittelbar an die Steinformationen grenzt außerdem eine Wanderregion an, die auf einer 127 Hektar großen Fläche Wanderrouten mehrerer Schwierigkeitsgrade miteinander vereint.

Glitzerseen im Nationalpark Eifel

Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser bestechen ebenfalls durch ihre Nähe zum Nationalpark Eifel. Glitzernde Seen im Miniformat sind von sanften grünen Hügel eingebettet. Dieser Anblick ist das Markenzeichen der Eifel, die vulkanischen Ursprungs ist. Der Nationalpark vereint eine große Vielzahl an Wanderwegen, denen beispielsweise der 300 Kilometer lange Eifelsteg angehört. Zudem locken Attraktionen wie der pittoreske Rursee, die imposante Urfttalsperre sowie mehrere Burgen, Schlösser und Kirchen.

Märchenhafte Romantik im Siebengebirge Das Siebengebirge verzaubert in Nordrhein-Westfalen mit einer gelungenen Mischung aus Natur und Märchenromantik. Auf dem gleichnamigen Felsen thront das Schloss Drachenburg, das Besucher mit einer Zahnradbahn erreichen können. Daraufhin steht es Besuchern frei, ihren Blick über den Ort Königswinter schweifen zu lassen oder zu einer Wanderung aufzubrechen. Das Siebengebirge vereint mehr als 50 Erhebungen und Berge, die sich Ausflugsziele großer Beliebtheit erfreuen. Die meisten dieser Berge können Wanderer und Kletterer per pedes erkunden. Dem abwechslungsreichen Ferienhausurlaub in und um Nordrhein-Westfalen steht somit nichts im Wege.

Foto: Pixabay

nach oben