Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home
Lizensierung-Gipfel mit BVB-Manager Watzke
Dienstag, 06 Dezember 2005 | Autor: SC Paderborn 07 e.V.


Beim Lizensierung-Gipfel in Paderborn
Beim Lizensierung-Gipfel in Paderborn
Die Lizensierung für die Saison 2006/2007 ist ein zentrales Thema für den SCP. Das sehen auch die Sponsoren des heimischen Zweitliga-Fußballclubs so. Mehr als 70 Vertreter von Unternehmen und Organisationen aus der Region folgten der Einladung des SCP zu einer Informationsveranstaltung in den Räumen von E.ON Westfalen Weser.


(v.l.): E.ON Westfalen Weser-Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Villis, SCP-Präsident Wilfried Finke, BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und SCP-Hauptgeschäftsführer Martin Hornberger.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden von E.ON Westfalen Weser, Hans-Peter Villis, und SCP-Hauptgeschäftsführer Martin Hornberger stellten SCP-Geschäftsführer Michael Born und SCP-Marketingleiter Marcus Rüther die Rahmenbedingungen im Lizensierungsverfahren vor. Dabei wurde der schwierige Spagat deutlich, den der Verein machen muss: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verlangt eine möglichst detaillierte Planung auf Basis festgeschriebener Kennzahlen.

Als Ehrengast des Abends gab der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, den Zuhörern wichtige Hinweise und wertvolle Tipps aus Sicht des Erstligisten. Mit Blick auf die Sponsoren bemerkte Watzke, der den BVB Schritt für Schritt aus tiefroten Zahlen geholt hat: "Es ist wichtig, dass eine große Anzahl von Sponsorenverträgen für die kommende Spielzeit vorliegen, um die Nachhaltigkeit der Finanzplanung deutlich zu machen".
< zurück   weiter >
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign