Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Kreis Paderborn arrow Young Driver AMR bereit für di...
Young Driver AMR bereit für die 24h von Le Mans
Mittwoch, 09 Juni 2010

Foto: Deborah Stephens
Foto: Deborah Stephens
Kurzinterview mit Teamchef Hardy Fischer

Le Mans / Paderborn (D).  Das Young Driver AMR-Team kommt dem ersten Start bei den legendären 24h von Le Mans am kommenden Wochenende (12./13. Juni) mit großen Schritten näher. Der Young Driver AMRAston Martin DBR9 von Christoffer Nygaard (DK), Tomas Enge (CZ) und Peter Kox (NL) passierte am Montagnachmittag die technische Abnahme vor Tausenden Zuschauern im Stadtzentrum von Le Mans ohne Probleme.

Da das Training in Le Mans erst am Mittwochnachmittag startet, nutzten Team und Fahrer einen ruhigen und regnerischen Dienstag in Le Mans um sich auf das Rennen vorzubereiten. Young Driver AMR-Teamchef Hardy Fischer erklärt, wie sich sein Team in den vergangenen Wochen auf den ersten Start bei den 24h von Le Mans vorbereitet hat.

Wie waren die ersten Tagen für euch in Le Mans?

Wir starten erstmals in Le Mans und bisher war es ein unglaublich tolles Erlebnis. Die Veranstaltung ist anders als alle anderen Rennen, das liegt nicht zuletzt auch daran, daß man aufgrund der Vorbereitungen für das Rennen bereits eine Woche vorher anreist. Die Atmosphäre hier ist einzigartig und schwer beschrieben, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Das wir in diesem Jahr teil der Le Mans-Legende werden, ist einfach großartig. Was nicht viele wissen: Le Mans ist Partnerstadt von Paderborn, wo wir zu Hause sind. Wir hoffen das uns das Glück bringt.“

Wie habt ihr den Aston Martin für das 24h-Rennen vorbereitet?

Hardy Fischer: „Für Le Mans musste wir aufgrund des Reglements eine Klimaanlage einbauen, das erforderte auch einige Änderungen im Antriebsstrang. Wir haben auch komplette Sets an Karosserieteile vorbereitet, an das Auto angepasst und lackiert sowie beklebt. Und natürlich die gesamte Technik des Autos akribisch vorbereitet.“

In der GT1-Weltmeisterschaft fahrt ihr Ein-Stunden-Rennen, nun geht es über 24 Stunden. Gibt es Unterschiede in der Technik des Aston Martin DBR9 bei so unterschiedlichen Distanzen?

„Wir müssen in Le Mans nach dem gleichen technischen Reglement wie in der GT1-Weltmeisterschaft antreten, daher gibt es kaum Änderungen. Für ein 24h-Rennen wie in Le Mans sind nun natürlich einige Langstreckenteile im Fahrzeug und aufgrund der extrem schnellen Strecken gibt es kleine Änderungen an der Aerodynamik. Aber außer der vorgeschriebenen Klimaanlage ist es genau das Fahrzeug, das wir auch in der GT1-Weltmeisterschaft einsetzen.“

Wie bereit sich das Team auf ein Rennen wie Le Mans vor?

“Wir haben sehr viel Boxenstopps trainiert. Der Verlauf der Boxenstopp ist in Le Mans ein etwas anders, denn hier müssen wir nachtanken. Das verlangt einen etwas anderen Ablauf, als wir gewohnt sind und das wird natürlich vorher trainiert. Dazu haben unsere Jungs Leuchttafeln gebaut und vorbereitet, halt viele Dinge, die man nur in einem 24h-Rennen benötigt.”

Was rechnet ihr euch für das Rennen aus?

“Das ist momentan sehr schwer zu beurteilen. Wir erwarten das Ford und Corvette sehr schnell sind. Aber wir haben ein gutes und bewährtes Rennauto. Ich bin mir sicher das wir im Rennen über die Distanz sehr schnell sein werden und auch in den Boxen leisten unsere Mechaniker immer perfekte Arbeit. Aber das Wichtigste bei einem Rennen wie in Le Mans ist, ohne Probleme über die Distanz zu kommen.”

Young Driver AMR bei den 24h von Spa: Tägliche Updates und Bilder auf www.youngdriver-amr.com und www.fischerracingteam. de.



Zeitplan 24h Le Mans:

Montag 7. Juni
14:40 - 15:10
Technische Abnahme #52 Young Driver AMR-Aston Martin DBR9

Mittwoch 9. Juni
16:00 – 20:00
Freies Training 24 Heures du Mans
22:00 – 24:00 Qualifying 24 Heures du Mans

Donnerstag, 10 Juni
19:00 – 21:00
Qualifying 24 Heures du Mans
22:00 – 24:00 Qualifying 24 Heures du Mans

Freitag 11, Juni
10:00 – 20:00
Pit Walk
18:00 – 19:00
Fahrerparade im Stadtzentrum

Samstag 12. Juni:
09.00 - 09:45 Warm-Up 24 Heures du Mans
14:22 Beginn des Startprozedere 24 Heures du Mans
15:00 Start der 78. 24 Heures du Mans

Sonntag, 13 Juni
15:00
Ziel der 78. 24 Heures du Mans

24h von Le Mans im TV
Das komplette Rennen wird live und in voller Länge abwechselnd von den beiden Sportsendern Eurosport und Eurosport2 übertragen. Die Übertragung beginnt mit dem freien Training am Mittwoch. Samstag übertragen Eurosport/Eurosport2 ununterbrochen von 14.30 bis zum Zieleinlauf am Sonntag aus Le Mans.

Das gesamte Rennen wird zudem in voller Länge über den Eurosport Player im Internet übertragen.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign