Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Salzkotten arrow ...
Gasaustritt in Metall verarbeitendem Betrieb
Freitag, 26 November 2010 | Autor: Polizei Paderborn

Sechs Mitarbeiter wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert

Salzkotten. (ik) Am Donnerstagmittag kam es in einem Salzkottener Unternehmen an der Franz-Kleine-Straße bei Eloxierarbeiten zum Austritt von Gasen. Während der Oberflächenveredelung von Aluminiumteilen entstand in einem Säurebad eine chemische Reaktion, in deren Folge gelber Qualm sichtbar freigesetzt wurde, der aus dem Firmengebäude ins Freie zog, sich dort aber schnell verflüchtigte. Bei den in der Halle und im Freien unverzüglich durchgeführten Messungen wurden schließlich keine gefährlichen Schadstoffe mehr festgestellt.

Allerdings mussten eine 42jährige Mitarbeiterin und fünf Mitarbeiter ( 40 bis 28 Jahre alt), die unmittelbar mit den Arbeiten in der Halle beschäftigt gewesen waren, zur vorsorglichen Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden; eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign