Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Kreis Paderborn arrow Caritas schreibt Kinderrechte-...
Caritas schreibt Kinderrechte-Preis aus
Freitag, 05 September 2014

Kinder- und Jugendgruppen im Erzbistum Paderborn sind eingeladen, Kinderrechtezu präsentieren

Fokus liegt auf Schutz- und Beteiligungsrechten

Paderborn (cpd). Der Diözesan-Caritasverband Paderborn schreibt zum dritten Mal einen Kinderrechte-Preis aus. Kinder- und Jugendgruppen aus dem Erzbistum Paderborn, etwa aus Kitas, Einrichtungen der Erziehungshilfe oder Behindertenhilfe, aus Offenen Ganztagsbetreuungen, Jugendverbänden sowie Messdienergruppen sind eingeladen, sich im Rahmen des Wettbewerbs mit den Kinderrechten auseinanderzusetzen.

„Kinder sind nicht so stark wie Erwachsene. Sie wissen noch nicht so viel über das Leben und können sich darum auch nicht gut wehren, wenn ihnen ein Unrecht geschieht“, erklärt Simone Segin vom Diözesan-Caritasverband. Mit seinem Kinderrechte-Preis wolle der Diözesan-Caritasverband darauf aufmerksam machen, dass Kinder sehr wohl Rechte haben. Diese sind festgeschrieben in der UN-Kinderrechtskonvention.

Im Fokus stehen beim dritten Kinderrechte-Preis die Schutz- und Beteiligungsrechte, also die Rechte von Kindern, vor allem geschützt zu werden, was ihnen schadet, sowie das Recht, in eigenen Belangen mitzuentscheiden. Die Kinder und Jugendlichen suchen sich ein oder mehrere Rechte heraus und präsentieren diese dann der Öffentlichkeit in Form von kreativen Beiträgen wie z. B. Plakaten, Fotos, Flashmops, Videos oder Liedern. Einsendeschluss ist der 10. Januar 2015.

Eine Jury bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitern aus der Kinder- und Jugendarbeit sichten die Beiträge und ermitteln drei erste Plätze in den Alterskategorien Kindergarten (bis 6 Jahre), Schulkinder (6 bis 13 Jahre) und Jugendliche (14 bis 17 Jahre). Die Erstplatzierten erhalten jeweils 500 Euro. Jede teilnehmende Gruppe erhält einen Sachpreis und eine Urkunde. Die Preisverleihung findet am 21.Februar 2015 statt. Dazu werden alle teilnehmenden Gruppen in die Marienschule Lippstadt eingeladen.

Bei der letzten Ausschreibung des Kinderrechtepreises 2012 gingen beim Diözesan-Caritasverband 23 Wettbewerbsbeiträge ein. Es gewann die die Jugendgruppe „Treff am Park“ aus Lippstadt.

Die UN-Kinderrechtskonvention aus dem Jahr 1989 beschreibt in 54 Artikeln die Rechte junger Menschen. Neben Lebens- und Schutzrechten werden Förder-, Entwicklungs- und Beteiligungsrechte formuliert. Jeder junge Mensch hat demnach zum Beispiel das Recht, vor jeglicher Gewalt geschützt zu werden und nicht in Armut aufwachsen zu müssen.

Weitere Informationen zum Kinderrechte-Preis 2014/15 gibt es bei Simone Segin (Tel. 05251209-371) oder Elisabeth Peters (Tel. 05251209-262),E-Mail:kinderrechtepreis@caritas-paderborn.de sowie unterwww.caritas-paderborn.de/73323.html

Wettbewerbsbeiträge sind zu richten an den Caritasverband für das Erzbistum Paderborn, Referat Erziehungs- und Familienhilfen, Am Stadelhof 15, 33098 Paderborn

< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign