Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Paderborn arrow ...
Student der Universität Paderborn erhält Förderung durch IT-Beratung mindsquare
Freitag, 15 Juni 2018 | Autor: K. Klein

Student der Universität Paderborn erhält Förderung durch IT-Beratung mindsquare aus Bielefeld

Philipp zur Heiden, Stipendiat der Stiftung OWL Studienfonds mit seinem Förderer Ferdinando Piumelli, Geschäftsführer der mindsquare GmbH
Philipp zur Heiden, Stipendiat der Stiftung OWL Studienfonds mit seinem Förderer Ferdinando Piumelli, Geschäftsführer der mindsquare GmbH
Am 18. Juni veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Dresden die 8. Jahresveranstaltung zum Deutschlandstipendium.

Das Treffen zieht Bilanz und bietet den Förderern die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen. Die aktuellen Zahlen zum Deutschlandstipendium können sich sehen lassen: Im letzten Jahr förderte es bundesweit über 25.000 Studenten. Allein in der Region OWL erhielten rund 400 Nachwuchstalente ein Stipendium. Einer der Glücklichen ist Philipp zur Heiden, Masterstudent im Studiengang "Management Information Science" an der Universität Paderborn.

Gefördert wird er von der IT-Beratung mindsquare aus Bielefeld. Das Unternehmen vergibt bereits seit 2016 jährlich ein Deutschlandstipendium über die Stiftung Studienfonds OWL.

"Die Teilnahme am Deutschlandstipendium hilft uns dabei, Netzwerke zu den Hochschulen der Region aufzubauen, und bietet uns die Möglichkeit, IT-Nachwuchstalente kennenzulernen und frühzeitig an uns zu binden. Gleichzeitig freut es uns, auch in diesem Jahr einen Informatikstudenten zu begleiten - schließlich waren wir ja auch alle mal Studenten. Wir können anderen Unternehmen nur empfehlen, sich auch an dem Programm zu beteiligen", erklärt Ferdinando Piumelli, Geschäftsführer von mindsquare. Im Rahmen des Deutschlandstipendiums unterstützt das Unternehmen seinen Studenten mit umfangreichen Fördermaßnahmen.

So profitiert das Nachwuchstalent von einer finanziellen Förderung. Doch das Bielefelder Beratungsunternehmen belässt es nicht dabei. Wie viele andere Firmen, die Stipendiaten unterstützen, bieten sie mehr. mindsquare berät den angehenden IT-Experten bei seiner Karriereplanung und stellt ihm einen persönlichen Mentor an die Seite. Durch die Teilnahme an Workshops und Vorträgen kann der Stipendiat sein Fachwissen erweitern. Außerdem erhält er die Möglichkeit, seine Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben. Aber auch der soziale Aspekt kommt nicht zu kurz. "Wir laden ihn auch regelmäßig zu Teamevents ein. Bei einer Runde Lasertag, Paintball oder bei internen BarCamps hat er Gelegenheit, sich in lockerer Runde mit erfahrenen IT-Consultants persönlich auszutauschen", so Piumelli.

Und auch das junge Talent schätzt das vielfältige Angebot. "Die Förderung durch mindsquare ermöglicht es mir, Kontakt zu einem potentiellen Arbeitgeber aufzubauen und in den Arbeitsalltag eines IT-Beraters reinzuschnuppern. Es ist toll, als Förderer tatsächlichen einen Praxispartner mit fachlichem Bezug zu haben, der mich auch mit IT-Know-how bei meinem Studium unterstützen kann", fügt Philipp zur Heiden hinzu.




Über das Deutschlandstipendium:
Das Deutschlandstipendium unterstützt Studierende einkommensunabhängig mit 300 Euro im Monat. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund. Die Studenten bewerben sich bei ihren Hochschulen, die dann geeignete Kandidaten auswählen und einem Förderer zuordnen. Die Hochschulen berücksichtigen bei der Stipendienvergabe nicht nur erstklassige Noten, sondern auch gesellschaftliches Engagement, besondere persönliche Leistungen und die soziale und familiäre Situation. Seit dem Start des Deutschlandstipendiums 2011 wurden insgesamt bereits rund 140 Millionen Euro privater Mittel mobilisiert.

Über mindsquare:
mindsquare ist ein IT-Beratungsunternehmen, das sich auf individuelle Softwareentwicklung und Technologieberatung im SAP- und Salesforce-Umfeld spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt 2018 rund 24 Millionen Euro um und beschäftigt knapp 250 Mitarbeiter. mindsquare wächst jährlich um 40% bei Umsatz und Mitarbeitern. Die Firmengruppe will sich als Kaderschmiede der Digitalkompetenz in Deutschland positionieren. Sie beschäftigt ausschließlich studierte Informatiker und rekrutiert diese aus den Top-3-Prozent der deutschen IT-Absolventen. Zu den Kunden zählen der deutsche Mittelstand, DAX-Unternehmen und internationale Konzerne, darunter namhafte Firmen wie die Bayer, Dr. Oetker, E.ON, Henkel, Phoenix Contact oder VW. 2018 wurde mindsquare als bester Arbeitgeber Deutschlands im Wettbewerb "Great Place to Work" ausgezeichnet.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign