Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Paderborn arrow ...
Abitur vor 60 Jahren
Donnerstag, 27 Juli 2017 | Autor: RL

Ehemalige Schülerinnen des Abiturjahrgangs 1957 besuchten das Pelizaeus- Gymnasium

Die Schulgemeinde des Pelizaeus-Gymnasiums gratuliert herzlich zu diesem seltenen Jubiläum. Aus diesem Anlass trafen sich zwölf ehemalige Schülerinnen in "ihrem" Pelizaeus-Gymnasium. Schulleiter Herr Dr. Lütke Westhues, Herr StD.Adami und StD'Frau Dr. Bergmeier begrüßten die ankommende fröhliche Runde mit einen Glas Sekt. Liebevoll war eine Kaffeetafel für die Damen gedeckt und beim Blättern durch Fotoalben wurden lebhaft "Weißt-du-noch"-Geschichten ausgetauscht und ereignisreiche Lebensgeschichten erzählt. Herr Dr. Lütke Westhues konnte den ehemaligen Schülerinnen nicht nur von vielen neuen Gebäuden berichten und dem modern gestalteten Schulhof, sondern erläuterte auch die unterschiedlichen neuen Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule.

Vertraut war den "Ehemaligen" nur der alte, rote Klinkerbau. Im Nebengebäude, dem jetzigen Kunsthaus, hatten sie die ersten zwei Schuljahre verbracht, bei einer Klassenstärke von etwa 60 Schülerinnen. Beim Eintritt ins Gymnasium mussten sie zuvor eine dreitätige Aufnahmeprüfung bestehen. Etliche Mitschülerinnen waren Flüchtlinge, hatten schlimme Erfahrungen gemacht. Es gab Schichtunterricht im wöchentlichen Wechsel, vormittags und nachmittags, wegen des Mangels an Klassenräumen in der zerbombten Stadt. Sehr bedauert wurde, dass es wegen der jetzigen Größe der Schule und der notwendigen neuen Gebäude den riesengroßen, grünen Schulhof mit Sportplatz und Schulgarten nicht mehr gibt.

Einige hatten die Schule nach der 10.Klasse verlassen, um eine Berufsausbildung zu beginnen. Auch allen anderen ist es nach dem Abitur gelungen, sich ihren Berufswunsch zu erfüllen, was für Mädchen zu der damaligen Zeit nicht selbstverständlich war. Der Kontakt untereinander blieb dank der guten Klassengemeinschaft erhalten, die sich u.a. durch die erlebnisreichen Klassenfahrten mit der Klassenlehrerin und langjährigen Direktorin Frau Dr. Middeler, und Herrn OstD Poggel gebildet hatte.

Nach einer Dankandacht und dem Gedenken an verstorbene Mitschülerinnen in der Busdorfkirche mit Gertrud Sälzer (Schwester Ludwina) klang dieser besondere Tag für den Abiturjahrgang 1957 mit einem gemeinsamen Abendessen im Aspethera, dem früheren Kolpinghaus, aus. Auch hier gab es viele Erinnerungen an die Schulzeit, denn das Kolpinghaus war damals für einige Jahre nach Unterrichtsschluss der Aufenthaltsraum für die Fahrschülerinnen, die auf Bahn und Busse warten mussten, - nur bei schlechtem Wetter, bei gutem Wetter wurde über die Westernstraße gebummelt! In sehr vergnüglicher Stimmung ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

Fazit aller:" Ich bin sehr froh, dass ich gekommen bin. Es war schön noch einmal zusammen zu sein. Hoffentlich sehen wir uns alle bald noch einmal wieder!"
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign