Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Paderborn arrow ...
Armutsorientiertes Projekt des Diözesan-Caritasverbandes
Dienstag, 13 Juni 2017

"EhrPort" für bundesweiten Sozialpreis "innovatio" nominiert

Armutsorientiertes Projekt des Diözesan-Caritasverbandes zur Unterstützung von Ehrenamtlichen ist im Rennen um den Publikumspreis

Paderborn (cpd). Das armutsorientierte Projekt "EhrPort - Das Portal fürs Ehrenamt!" hat die erste Runde des bundesweiten Sozialpreises "innovatio" 2017 erfolgreich durchlaufen. Das Projekt unter Federführung des Diözesan-Caritasverbandes Paderborn ist nun im Rennen um den Publikumspreis unter den 20 besten. Bis zum 21. Juni, 16 Uhr, kann unter wahl.innovatio-sozialpreis.de/ für das Projekt abgestimmt werden.

"EhrPort" ist ein Online-Portal für Ehrenamtliche in sozialen Projekten, das der Diözesan-Caritasverband in Kooperation mit der BBL-Software GmbH, der Initiative "Büren ist bunt" sowie mit den Caritasverbänden Büren und Hagen entwickelt. Damit solle eine Lücke geschlossen werden, sagt Christoph Eikenbusch vom Diözesan-Caritasverband: "Ehrenamtlich Tätige können zwar allgemeine Informationen durch die Suche im Internet finden, eine auf konkrete Lebenslagen hin bezogene regionale Information und Unterstützung durch andere Ehrenamtliche suchen sie bisher leider vergebens."

Ehrenamtliche können in dem Portal ihr Insiderwissen einbringen, sich austauschen und in ihrem gemeindlichen Ehrenamt von regionalen Tipps oder praxiserprobtem Expertenwissen profitieren. Der Fokus liegt auf lokalen Informationen und Besonderheiten aus den Bereichen der allgemeinen Sozialberatung, der existenzunterstützenden Hilfe und der Flüchtlingshilfe. Hilfreiche Basisinformationen werden von Hauptamtlichen anwenderfreundlich aufgearbeitet.

Erste Informationen zum Projekt sind bereits in der Erprobungsphase unter www.EhrPort.com zu finden. Nach einer Registrierung ist "EhrPort" kostenfrei nutzbar. Im September ist dann der offizielle Start. Das Portal wird durch den Armutsfonds des Erzbistums Paderborn gefördert. Auch der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker unterstützt dieses Projekt durch seine Abstimmung im Internet. Mit EhrPort werde man Ehrenamtliche in ihrem "unverzichtbaren Engagement für unser Gemeinwesen" unterstützen, betont Erzbischof Becker. "Ein Ehrenamt ist nicht selbstverständlich und deshalb ist diese Abstimmung eine gute Möglichkeit, um Ehrenamtlichen eine hohe Wertschätzung auszudrücken."
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign