Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Meldungen arrow ...
Stadt Paderborn hat bereits Millionen in den SCP investiert
Mittwoch, 08 März 2017 | Autor: pb

Bürgermeister Michael Dreier zu neuen Forderungen des SC Paderborn

Die Stadt Paderborn betrachtet die sportliche und finanzielle Entwicklung des SC Paderborn mit Sorge. Der Verein und seine Verantwortlichen haben Großartiges für das Image der Stadt Paderborn geleistet.

Die Stadt Paderborn hat in der Vergangenheit sehr viel für die Rahmenbedingungen des SC Paderborn getan, sieht jetzt jedoch die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit erreicht. Deshalb wird es seitens der Stadt Paderborn derzeit keine finanzielle Unterstützung für den SC Paderborn geben.

Der Bürgermeister erinnert an den städtischen Zuschuss für den Bau des Stadions in Höhe von 3,4 Millionen Euro sowie die Gewährung eines Darlehns von 2,5 Millionen Euro. In den Ausbau der Infrastruktur rund um das Stadion habe die Stadt weitere Millionen investiert.

Vier Millionen Euro seien seitens der Stadt für das Nachwuchsleistungszentrum aufgewendet worden, wobei zwei Millionen Euro durch die Pacht für die Profiplätze in den nächsten 20 Jahren an die Stadt zurückfließen werden. Damit hat die Stadt Paderborn maßgeblich dazu beigetragen, dass der Verein insgesamt über hervorragende Bedingungen verfügt.

Es müsse immer klar sein, dass es sich bei dem städtischen Geld um das Geld der Bürgerinnen und Bürger handelt. Die Stadt Paderborn habe deshalb eine besondere Verantwortung und sei dem Interesse der Allgemeinheit und auch anderen Sportarten verpflichtet und nicht nur dem Interesse eines Vereins, der im Profifußball unterwegs ist.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign