Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Meldungen arrow ...
Starke Verteidigung sorgt für Auftaktsieg
Montag, 26 September 2016 | Autor: Simon Zengerling

Im ersten Spiel der Saison 16/17 haben die Uni Baskets Paderborn bei den Baunach Young Pikes den ersten Sieg eingefahren. Mit 75:57 besiegte das Team von Headcoach Uli Naechster die Gastgeber aus dem Süden.

Die Starting 5, bestehend aus Chase Adams, Maxi Kuhle, Matt Vest, Till Gloger und Morgan Grim, kam gut ins Spiel, nach drei Minuten stand eine 10:4-Führung zu Buche. Bis zum Viertelende konnten sich die Paderborner gar einen zweistelligen Vorsprung erspielen, 22:12 hieß es nach zehn Minuten. Dabei überzeugte offensiv insbesondere Till Gloger, der früh 10 Punkte auf dem Konto hatte.

Im zweiten Viertel drehte die Baskets-Defense dann richtig auf. Immer wieder zwang man die Young Pikes zu Turnoven, die durch starkes Fastbreak-Spiel oft in einfache Zähler umgemünzt wurden. Somit ging es mit einem 46:21 in die Kabine. "Die Jungs haben den Gameplan von Beginn an umgesetzt und sehr aggressiv und physisch verteidigt. Dadurch haben wir uns eine gute Basis für den Auswärtssieg geschaffen", so Naechster.

Nach dem Seitenwechsel knüpften seine Schützlinge zunächst an die Leistung der ersten Hälfte an, ein Alley-oop-Dunk von Matt Vest nach Zuspiel von Chase Adams und ein Dreier des Letzteren ließen die Führung auf 28 Punkte anwachsen. Auf diese Phase folgten einige schwächere Minuten, sodass Baunach bis zum Ende des dritten Viertels auf 42:61 verkürzen konnte.

Die Young Pikes stellten sich nun auch besser auf die Uni Baskets-Verteidigung ein, sodass der letzte Spielabschnitt ebenfalls ausgeglichen verlief. Naechster: "In der zweiten Halbzeit hätte ich mir gewünscht, dass wir die Aggressivität konstanter hochhalten, aber insgesamt bin ich natürlich zufrieden mit der Leistung und froh, dass wir die Saison erfolgreich begonnen haben."

Für das gute Offensiv- und Defensivspiel der Uni Baskets sprechen 22 Assists und 18 Steals. Matt Vest demonstrierte mit 20 Punkten, 8 Rebounds, 5 Assists und 5 Steals (35 Effektivität) eindrucksvoll seinen Allround-Qualitäten, auch Till Gloger (19 Punkte) und Nick Tufegdzich (12 Punkte) scorten zweistellig. Bei den Young Pikes war Leon Kratzer mit einem Double-Double (13 Punkte, 12 Rebounds) am auffäligsten.

An die starke Auftaktleistung wollen die Uni Baskets am kommenden Samstag beim ersten Heimspiel anknüpfen, dann wohl auch wieder mit Phillip Daubner, der gegen Baunach noch pausieren musste. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung, wenn die Nürnberg Falcons in der Maspernhölle zu Gast sind! Tickets für die Partie gibt es in unserem Online-Portal.

Young Pikes: Müller (12), Olinde (3), Kulbolka (10), Edwardsson,, Kratzer (13), Taras (11), Wolf (3), Keppeler (2), Fichtner (3), Hoffmann, Drell, Nicklaus

Uni Baskets: Adams (3), Grim (8), Tufegdzich (12), Buntic (3), Kahl, Gloger (19), Dübbelde, Wolf (7), Vest (20), Kuhle (3)
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign