Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Meldungen arrow ...
Baskets wollen Revanche gegen Essen
Freitag, 12 Februar 2016 | Autor: Timo Schäfers

Paderborn. Die finke baskets peilen am Samstag (19.30 Uhr) bei den ETB Wohnbau Baskets Essen den siebten Saisonsieg an. Headcoach Uli Naechster hofft, dass seine Mannschaft den Schwung aus dem Sieg gegen die Dragons mitnehmen kann: "Das letzte Viertel gegen Rhöndorf sollte uns Kraft für die kommenden Aufgaben geben. Essen ist in einer schwierigen Situation, dennoch dürfen wir sie natürlich keinesfalls unterschätzen."

Was Naechster meint: Die ETB Wohnbau Baskets haben in dieser Saison mit finanziellen Problemen zu kämpfen, weshalb sie bereits vier Zähler abgezogen bekommen haben. Damit stehen sie bei zehn Punkten und wurden am letzten Wochenende von den Paderbornern (12) überholt. Zudem fällt der etatmäßige Center Christoph Hackenesch mit einem Handbruch aus. "Die Verletzung von Christoph sorgt dafür, dass Essen deutlich kleiner besetzt ist. Wir müssen versuchen unsere Größenvorteile auszuspielen", sagt Naechster. Die seit vier Spielen sieglosen Essener fügten den Baskets im Hinspiel nach zwei Heimsiegen in Folge eine empfindliche Niederlage zu, bei der auf Essener Seite vor allem Maurice Bowman (30 Punkte) überzeugte. Bowman ist mit 16.8 Punkten im Schnitt nicht nur Topscorer der Wohnbau Baskets, sondern auch der einzige Spieler mit einem zweistelligen Punkteschnitt. Vor dem US-Amerikaner hat Naechster Respekt: "Bowman ist der absolute Leader bei Essen, er trägt die Mannschaft. Auf ihn gilt es zu achten." Dem Ex-Paderborner Paul Albrecht bilanziert der Headcoach eine gute Entwicklung: "Paul hat einen Schritt nach vorne gemacht. Es ist schön zu sehen, wie er in diesem Jahr Dinge besser macht, an denen wir im letzten Jahr gemeinsam gearbeitet haben."

Einer, dessen Entwicklung in dieser Spielzeit auch stetig bergauf geht, ist Luis Figge. Der 18-Jährige hat sich mittlerweile einen Platz in der Starting Five erkämpft. Eine Rolle die ihm laut eigener Aussage gut liegt: "Ich mag es von Beginn an auf dem Platz zu stehen und gleich voll da zu sein. Außerdem ist es auch eine besondere Wertschätzung des Trainers." Naechster ist mit seinem Schützling sehr zufrieden und hofft, dass das Talent auch im nächsten Jahr das Baskets Trikot tragen wird: "Luis macht seine Sache sehr gut und ist lernwillig. Ich denke ihm würde ein weiteres Jahr in der ProA gut tun. Wir stehen im ständigen Dialog mit ihm und seinem Umfeld." Figge, der eine besondere Identifikation mit dem Verein hat, fühlt sich geehrt: "Ich war schon als kleine Junge als Fan auf der Tribüne, habe mitgefiebert und war bei jeder Niederlage sehr traurig. Ich bin stolz darauf, dass sich der Verein so um mich bemüht."

Wenn auch du auf der Tribüne mitfiebern möchtest, so wie Luis früher, hast du am nächsten Wochenende gleich doppelt die Gelegenheit dazu. Am Freitag (19.30 Uhr) empfangen die Baskets die RheinStars Köln in der Maspernhölle. Zwei Tage später gastiert RASTA Vechta in Paderborn. Tickets findest du hier. Das Spiel in Essen können die Fans der Baskets im Livestream verfolgen.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign