Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Meldungen arrow ...
Norman Junge wechselt zum Paderborner Squash Club
Montag, 26 April 2010 | Autor: psc

Erstmals fototechnisch im PSC-Trikot bei der DEM in Dresden im Kreise seiner neuen Mannschaftskollegen Simon Rösner und Lennart Osthoff sowie PSC Vorsitzender Andreas Preising, Norman Junge aus Bremen
Erstmals fototechnisch im PSC-Trikot bei der DEM in Dresden im Kreise seiner neuen Mannschaftskollegen Simon Rösner und Lennart Osthoff sowie PSC Vorsitzender Andreas Preising, Norman Junge aus Bremen
Paderborn. Hochkarätiger Neuzugang beim Paderborner Squash Club. Jetzt ist es amtlich. Norman Junge wechselt zur neuen Bundesliga Saison vom 1. Bremer Squash Club zum Paderborner Squash Club und verstärkt nachhaltig die 1. Herrenmannschaft des PSC.

Der 20jährige Bremer war der Wunschkandidat im Konzept des Paderborner Squash Club, um Spitzensport der 1. Bundesliga in den nächsten Jahren mit einer Kernmannschaft zu spielen, die zurzeit einen Altersdurchschnitt von unter 23 Jahren ausweist. Mit Norman Junge konnte das Anforderungsprofil, Top 10 Spieler in Deutschland, leistungsorientiert und leistungswillig sowie 20 Jahre mehr als erfüllt angesehen werden.

Norman Junge ist in der Jugend bereits Vize-Europameister mit der deutschen Nationalmannschaft gewesen und spielt erstmals im Herrenteam der Nationalmannschaft bei der Squash Europameisterschaften in dieser Woche Aix en Provence in Frankreich.

Der sympathische noch Bremer hat bereits sein Abitur in der Tasche und wird sich in den nächsten Monaten vor seinem beabsichtigten Studium auf den Squashsport konzentrieren. Norman Junge hat in der letzten Bundesliga Saison mit 11 Siegen in 14 Spielen eine sehr gute Saison gespielt und sich unter die Top Ten in Deutschland katapultiert.

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften belegte er nach seiner Viertelfinalniederlage gegen Jens Schoor letztendlich Rang 7 und erreichte erstmals ein Viertelfinale in seiner noch jungen Karriere bei einer Deutschen. Mit Simon Rösner, Lennart Osthoff, Cederic Lenz und Norman Junge verfügt der Paderborner Squash Club auf den deutschen Positionen über vier hungrige Akteure, die im Squashsport noch weiter kommen wollen und mit Lars Osthoff, Friedrich Scheel über erfahrene Routiniers, die wissen wie man den richtigen Ball spielt. Damit ist der PSC gut aufgestellt im Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2010/11, bevor es zu den diesjährigen Endrundenspielen in wenigen Tagen nach Saarbrücken geht. Die PSC Verantwortlichen um Norman Farthing haben die Weichen gestellt, attraktives Squash in Paderborn auch im WM-Jahr zu zeigen.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign