Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Lichtenau arrow ...
Lichtenauer Kinder schwimmen weiter
Montag, 06 Mai 2013 | Autor: Marina Glahe-Bracht

Kindersprechstunde ein voller Erfolg!

Kindersprechstunde mit Bürgermeister Dieter Merschjohann
Kindersprechstunde mit Bürgermeister Dieter Merschjohann
120 Kinder der Kilian-Grundschule wanderten am 23. April 2013 mit Ideen und Anregungen im Gepäck in das Technologiezentrum für Zukunftsenergien in Lichtenau. Sie folgten der Einladung ihres Bürgermeisters Dieter Merschjohann. "Wir wollen doch schwimmen lernen!", so hieß es in den Schreiben zahlreicher Kinder. Grund dafür waren die geplanten Einsparungen der Stadt Lichtenau hinsichtlich der Schwimmfahrten. Angeregt durch den Wunsch der Kinder selbst mit dem Bürgermeister zu sprechen, wurde dies zum Thema der Kindersprechstunde.

Mit einem lauten "Guten Morgen, Herr Merschjohann!" läuteten die interessierten Jungbürgerinnen und Jungbürger die Kindersprechstunde ein. Bürgermeister Dieter Merschjohann erklärte den 120 Mädchen und Jungen, dass im Zuge der städtischen Einsparungen leider auch Einsparungen im Bereich Schule getroffen werden mussten. Jedoch wiesen Herr Merschjohann und Fachbereichsleiterin für Zentrale Dienste, Familie, Schule, Jugend und Sport Vanessa Schäfers bewusst daraufhin, dass es sich dabei um keine Streichungen handelt. Beruhigt und voller Ideendrang überlegten Bürgermeister und Schülerinnen und Schüler gemeinsam an einer Lösung. "Vielleicht können wir alle zwei Wochen schwimmen und dann für vier Stunden", "Oder wir fahren direkt vor Schulbeginn mit dem Bus zum Schwimmbad" - den Ideen der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Bürgermeister Dieter Merschjohann schlug vor in den Sommermonaten das Freibad in Lichtenau zu nutzen - dieses sei zu Fuß in etwa einer viertel Stunde zu erreichen. Für die Wintermonate wären somit ausreichend Mittel vorhanden, um die Busfahrten zum Hallenbad in Harderhausen zu finanzieren.

Um die Ideen zu bündeln, bat Bürgermeister Merschjohann die Klassensprecher alle Vorschläge auf einem Blatt zu notieren - eine Abmachung war somit getroffen!

Zum Schluss wollte Dieter Merschjohann von den 120 Kindern wissen, ob sie sich auf den Schülerzuwachs aus Herbram freuen würden. Das laute und fröhliche "Ja" war bestimmt auch von den Herbramer Schülerinnen und Schüler zu hören. Viele Kinder freuen sich auf neue Freundschaften und Spielkameraden!

Image Beim Abschlussfoto scharten sich die Jungen und Mädchen um ihren Bürgermeister, selbst Autogramme waren gewünscht. Auch wenn die 120 Kinder die Kindersprechstunde sehr gerne auf den gesamten Vormittag ausgedehnt hätten, traten sie nach eineinhalb Stunden glücklich und gestärkt den Weg Richtung Kilian-Grundschule an. Am Ende waren sich alle einig - solch eine Kindersprechstunde mit Bürgermeister Dieter Merschjohann soll es öfter geben!

< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign