Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Delbrück arrow ...
21 Lampen beleuchten die Pfarrkirche Delbrück
Mittwoch, 01 Dezember 2010 | Autor: A. Hoppe

Image Als ich den Artikel in der Zeitung und im Internet gelesen habe, war ich geneigt an den 1. April oder einen Schildbürgerstreich zu glauben. In Zeiten knapper Stadt- und Kirchenkassen wird die Kirche in Delbrück des Nachts mit 21 veralteten Strahlern der Effizienzklasse D angestrahlt. Hierdurch sollen wohl des Nachts Kirchenbesucher zur Kirche gelockt werden, wie zu einer Disco.

Auf Dauer werden die Lampen des Nachts viel Energie vergeuden und somit erhebliche Folgekosten nach sich ziehen. Viele Städte gehen mittlerweile dazu über nachts die Straßen- und Gebäudebeleuchtungen gegen moderne LED-Leuchten auszutauschen oder ganz auszuschalten. Aber in Delbrück wird rückwärts gewandt noch in alte Technik investiert auf Kosten der Steuerzahler. Dieses Geld wäre besser in soziale Projekte investiert. Ich höre jetzt schon das Wehklagen bei der nächsten Sitzung des Stadtrates und des Kirchenvorstandes über fehlende Geldmittel.

Ganz nebenbei wird dem Betrachter des nächtlichen Sternenhimmel, auch eine Schöpfung Gottes, der Blick immer mehr vergrämt. Wer des Nachts mal Richtung Delbrück fährt, sieht die Stadt auch nach 23 Uhr noch voll erleuchtet. Und jetzt kommt auch noch ein weiterer Leuchtturm hinzu. Hoffentlich wird diese Beleuchtung in Zukunft nur selten und für kurze Zeit abends angeschaltet, um den angerichteten Schaden zu begrenzen.

Leserbrief: A. Hoppe , Delbrück
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign