Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Büren arrow ...
Bürener Straßenbeleuchtung wird modernisiert
Mittwoch, 17 Februar 2016 | Autor: Lena Karthaus

Umrüstung von ineffizienten Leuchtstellen auf LED-Technologie in der Barkhäuser Straße

• Förderung aus dem kommunalen Energiekonzept (KEK) der RWE Deutschland
• Ein Beitrag zur Umsetzung kommunaler Energie- und Klimaschutzziele


Die RWE Deutschland hat in Kooperation mit der Stadt Büren die Straßenbeleuchtung in der Barkhäuser Straße umgerüstet. Die herkömmlichen Leuchten wurden an den rund 30 Straßenlaternen durch LED-Technologie ersetzt. "Diese Maßnahmen zielen auf die Erreichung unserer kommunalen Energie- und Klimaschutzziele ab und sorgen zudem auch für eine gleichmäßigere Ausleuchtung", erklärt Bürgermeister Burkhard Schwuchow. Eine längere Lebensdauer und ein Energieeinsparpotential von rund 30 Prozent, das sind Vorteile, die sich durch den Wechsel der Leuchtmittel ergeben. "So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe", betont RWE-Kommunalbetreuer Uwe Varlemann.

Die Maßnahme in Büren wird gefördert durch das kommunale Energiekonzept (KEK) der RWE Deutschland. Das Energieversorgungsunternehmen unterstützt seine kommunalen Partner bei der Umsetzung energieeffizienter und klimaschutzorientierter Maßnahmen.

"Diese Maßnahmen dienen letztendlich den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Büren und unterstreichen das gute partnerschaftliche Verhältnis zwischen Energieversorger und Kommune", sind sich Bürgermeister Burkhard Schwuchow und RWE-Kommunalbetreuer Uwe Varlemann einig.

RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Aktivitäten des RWE-Konzerns in den Bereichen Netz, Vertrieb und Energieeffizienz und führt die deutschen Regionalgesellschaften. Das Unternehmen verfügt über rechtlich eigenständige Tochtergesellschaften für den Vertrieb, den Verteilnetzbetrieb, das Zählerwesen und den Vertrieb technischer Dienstleistungen. Weitere Töchter sind für die Aktivitäten rund um die Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und für die Gasspeicher verantwortlich. Sie ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign