Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Büren arrow ...
Notarztträgerverein Büren zieht Bilanz
Dienstag, 08 April 2014 | Autor: Lena Karthaus

Rund 1000 Einsätze pro Jahr

v.l.: Manfred Schirmer, Geschäftsführer, Dr. Agatha Enkemeier, 3. Vorsitzende, Bürgermeister und 1. Vorsitzender Burkhard Schwuchow und Franz-Josef Rehmann, 2. Vorsitzender
v.l.: Manfred Schirmer, Geschäftsführer, Dr. Agatha Enkemeier, 3. Vorsitzende, Bürgermeister und 1. Vorsitzender Burkhard Schwuchow und Franz-Josef Rehmann, 2. Vorsitzender
Die drei Vorsitzenden des Notarztträgervereins Büren Burkhard Schwuchow, Franz-Josef Rehmann und Dr. Agatha Enkemeier haben am vergangenen Freitag zur Mitgliederversammlung in das Hotel Kretzer eingeladen.

Burkhard Schwuchow eröffnete als 1. Vorsitzender die jährliche Versammlung und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder des Notarztträgervereins Büren, der mittlerweile von über 430 Mitgliedern unterstützt wird.

Im Anschluss blickte der Vorstand auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. Das Einsatzgebiet des Notarztträgervereins erstreckt sich über die Städte Büren und Bad Wünnenberg mit deren Ortsteilen, über Teilabschnitte der A 44 sowie der A 33, den Flughafen Paderborn/Lippstadt und auf Anforderung der Rettungsdienststelle Soest, wird ebenfalls das Stadtgebiet Rüthen unterstützt. "Insgesamt stellen wir so für rund 35.000 Menschen die notärztliche Versorgung sicher und haben rund. 1000 Einsätze im letzten Jahr gehabt", betont Burkhard Schwuchow. Hiervon entfallen 57 % auf die Kernstadt Büren mit ihren Ortsteilen, 35% auf Bad Wünnenberg und Ortsteile, 2 % auf den Flughafen Paderborn /Lippstadt, 2 % auf Einsätze auf den Autobahnen, 3 % auf Einsätze in Rüthen und ebenfalls 2 % auf sonstige Einsätze, führt er weiter aus.

Weiterhin wurde über den Sachstand bezüglich einer neuen Rettungswache für Büren berichtet. Im Rettungsdienstbedarfsplan werde der Notarztstandort Büren bestätigt. Der Kreistag habe im Dezember 2013 den Beschluss gefasst, eine neue Rettungswache in Büren zu errichten. "Ob die Rettungswache in diesem Jahr oder erst im nächsten Jahr realisiert wird, steht noch nicht fest, da es noch eine Reihe von Planungsschritten abzuarbeiten gilt, um einen Standort an der Fürstenberger Straße zu ermöglichen", erklärt Burkhard Schwuchow.

Besonders hervorgehoben werden konnten die Anschaffung eines Kohlenmonoxid Messgerätes und die Umsetzung der Aktion "Sani Sanelli" in der Lindenhofgrundschule sowie in dem Grundschulverbund Almetal im vergangenen Jahr. "Durch das Kohlenmonoxid Messgerät ist es möglich, nach einem Brand diese Konzentration direkt am Patienten zu messen. Die Initiative der Björn-Steiger-Stiftung "Sani Sanelli" erklärt den Schülerinnen und Schülern alles rund um den Notruf. Das Projekt soll auch in diesem Jahr in Bürener Grundschulen weitergeführt werden", schildert Dr. Agatha Enkemeier. Außerdem habe der Notarztträgerverein der Stadtverwaltung Büren bei der Anschaffung zweier Defibrillatoren beratend zur Seite gestanden. Die Geräte sind in der Stadthalle und im Hallenbad bzw. im Sommer im Freibad angebracht und helfen bei einem Herzstillstand, wo jede Minute zählt.

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2012 standen nun erstmalig Neuwahlen an. Der 2. Vorsitzende Franz-Josef Rehmann sowie die 3. Vorsitzende Dr. Agatha Enkemeier wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt, ebenso wie die zwei Kassenprüfer Frau Hoffmann und Herr Dr. Schreckenberg.

Außerdem konnten im Team der tätigen Notärzte Dr. Jan Schreckenberg sowie Dr. Heinrich Zimmermann neu aufgenommen werden. So unterstützen nun 16 Notärzte den Verein und ermöglichen eine 24-Stunden-Besetzung der Rettungs- und Notarztwache in Büren.

Neben der Weiterführung der Initiative Sani Sanelli an Bürener Grundschulen will der Verein im Jahr 2014 auf dem Gewerbegebietsfest "Büren On Wheels" an der Fürstenberger Straße/Werkestraße am Sonntag, 01. Juni, in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Büren, der Polizei und den Hilfsorganisationen DLRG, MHD sowie THW Unfallsituationen darstellen und den Besuchern so Rettungsmaßnahmen demonstrieren.

Abschließend dankte der 1. Vorsitzende Burkhard Schwuchow dem Vorstandsteam und insbesondere auch den Notärzten und Rettungsassistenten sowie alle Mitgliedern für ihr Engagement im Notarztträgerverein Büren.

< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign