Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Beruf + Bildung arrow Kreativ mit Filmen lernen...
Kreativ mit Filmen lernen
Montag, 04 Dezember 2017 | Autor: Carsten Happe

SchulKinoWochen NRW vom 25. Januar bis 7. Februar 2018 in rund 110 Kinos – In Paderborn im Pollux by Cineplex und im UCI – Anmeldungen ab jetzt möglich

Münster (lwl). Licht aus – und dann gemeinsam staunen, lachen, mitfiebern! Vom 25. Januar bis 7. Februar 2018 können Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen den Unterricht wieder in den Kinosaal verlegen. Bereits zum elften Mal bieten die landesweiten SchulKinoWochen ein umfangreiches Filmprogramm mit Bezügen zu verschiedensten Unterrichtsthemen. 2017 waren beim größten filmpädagogischen Projekt des Landes mehr als 127.000 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in rund 110 Kinos zu Gast.

Die SchulKinoWochen NRW, veranstaltet von „VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz“ und „FILM + SCHULE NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, laden auch im kommenden Jahr wieder alle Schulen in Nordrhein-Westfalen dazu ein, das Kino als besonderen Ort des Filmkunstgenusses zu erleben sowie kritisch-kompetent und kreativ mit Filmen zu lernen.

Auch Sarah Duve, Geschäftsführerin von VISION KINO, betont den besonderen Stellenwert des Kultur- und Lernorts Kino: „Ein Kinobesuch bei den SchulKinoWochen ist eine hervorragende Möglichkeit, ein konzentriertes Sehen an dem Ort zu lernen, der für besondere Seherlebnisse gebaut wurde: dem Kino. Und dieser lässt sich im Unterricht nachhaltig mit festgeschriebenen Bildungszielen verbinden, schließlich ist mittlerweile in vielen Ländern die Beschäftigung mit Film und Medien fester Bestandteil der Lehrpläne.“

Die SchulKinoWochen NRW bieten dafür ein Filmprogramm mit rund 120 Titeln an, die mit kostenlosem pädagogischen Begleitmaterial im Unterricht vor- und nachbereitet werden können. Sonderprogramme zu den Themen „Arbeitswelten der Zukunft“ und „Konflikte in der offenen Gesellschaft“ sowie ein Filmprogramm zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung unter dem Titel „17 Ziele – EINE Zukunft“ bieten vielfältige Anknüpfungspunkte für alle Altersstufen und Schulformen. Darüber hinaus geben Kinoseminare und Lehrerfortbildungen zur Filmanalyse im Unterricht sowie die beliebten Begegnungen mit Filmschaffenden von der Regisseurin bis zum Storyboard-Artist besondere und vertiefende Einblicke in die unterschiedlichen Aspekte des Mediums Film.

Das Motto der SchulKinoWochen NRW bleibt auch im kommenden Jahr „ZUSAMMEN – leben.sehen.lernen“ – und es hat nichts von seiner Aktualität verloren. Denn ein besonderer Schwerpunkt liegt erneut auf den Themen Migration und Inklusion und die entsprechenden Filme wie „Willkommen bei den Hartmanns“ oder „Simpel“ sollen dazu beitragen, viele Brücken zu anderen Menschen zu bauen und neue Blickwinkel aufzeigen.

Ab sofort können sich Schulklassen für die Vorstellungen in mehr als 110 Kinos von Aachen bis Wuppertal anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Auch 2018 können Schülerinnen und Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.

Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung finden Interessierte im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de. Außerdem steht das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen für persön­liche Beratungen unter der Hotline 0251-591-3055 zur Verfügung.

Hintergrund
Die SchulKinoWochen NRW werden veranstaltet von VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz und von „Film + Schule NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW und des LWL-Medienzentrums für Westfalen. VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen. Kooperationspartner der SchulKinoWochen NRW sind das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die kommunalen Medienzentren in NRW, die Bundeszentrale für politische Bildung, Engagement Global, das Wissenschaftsjahr und spinxx.de, das Onlineportal für junge Medienkritik.
< zurück   weiter >
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign