Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Bad Wünnenberg
Bad Wünnenberg
Ortsteile: Bad Wünnenberg, Bleiwäsche, Elisenhof, Fürstenberg, Haaren, Helmern, Leiberg
HTSV Leiberg präsentiert Kindermusical
Mittwoch, 25 September 2013

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
  • Vier Aufführungen Anfang Oktober
  • Mehr als 3500 Zuschauer in den vergangenen Jahren

Image Leiberg. "Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer..." Ja, da kann es sich doch nur um die Insel Lummerland handeln, der Heimat von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer. Um diese bekannten Hauptfiguren des gleichnamigen Kinderbuchs von Michael Ende dreht sich Anfang Oktober das Kindermusical des HTSV Leiberg. Insgesamt vier Mal nimmt der HTSV Leiberg die Besucher mit auf eine Reise von Lummerland über China bis hin ins Land der tausend Vulkane. Abfahrt mit der Lok Emma ist in der Schützenhalle in Leiberg.

Foto: In vier Aufführungen präsentiert der HTSV Leiberg Anfang Oktober das Kindermusical "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". In die Rolle von Jim Knopf schlüpft die neunjährige Julia Schäfer (links), den Kaiser von China spielt Jannik Schaefer (9) und Mira Hillebrand (8) wird zur Prinzessin Li Si. Premiere ist am 2. Oktober um 17 Uhr in der Leiberger Schützenhalle.
Kellergeister spenden 4.860 Euro
Samstag, 27 Juli 2013

Verzicht auf Geschenke zum 50. Geburtstag

Anlässlich ihres 50. Geburtstages entschlossen sich Hans-Albert Rüther, Michael Köhler, Peter Trusch, Bernhard Fingerhut, Karl-Heinz Friedrich, Harald Mause und Uwe Feddermann, sieben Mitglieder der Gruppe "Kellergeister" aus Fürstenberg/Bad Wünnenberg, die schon seit Kindheitstagen befreundet sind, zu einer gemeinsamen großen Geburtstagsfeier in der Schützenhalle in Fürstenberg. Anstatt sich etwas schenken zu lassen, baten die Jubilare um Spenden für einen guten Zweck: "Uns geht es rundherum gut, anderen geht es nicht so gut. Aus diesem Grund wollten wir das Geld einem wohltätigen Zweck zuführen", erklärt Uwe Feddermann. Die Freunde entschlossen sich, die Spende der Initiative für das krebs- und schwerkranke Kind zukommen zu lassen. Eine regional bekannte Organisation war ihnen wichtig, mit der man hier etwas verbindet.
Die Fanta Spielplatz-Initiative macht sich für deutsche Spielplätze stark
Dienstag, 10 Juli 2012

  • Fanta gründet mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland die Fanta Spielplatz-Initiative
  • Sonya Kraus unterstützt die Initiative als prominente Botschafterin 
  • Neuester TÜV Rheinland Spielplatz-Test zeigt erneut akuten Handlungsbedarf in puncto Sicherheit und kreativen Spielwert 
  • Fanta Spielplatz-Initiative entwickelt Modellspielplatz mit kreativen, aber kostengünstigen Modulen und unterstützt beispielhaft die Sanierung von bis zu 20 Spielplätzen

Berlin / Köln. Frühjahr 2012. Fanta ruft zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland die Fanta Spielplatz-Initiative ins Leben. Das Hauptziel der neuen Initiative ist es, sich langfristig für deutsche Spielplätze einzusetzen und damit Raum für kreatives und sicheres Spielen zu schaffen. Denn viele Spielplätze in Deutschland sind in puncto Sicherheit und kreativer Spielwert verbesserungswürdig. Neben der Unterstützung von bis zu 20 Spielplatz-Sanierungen entwickelt die Initiative einen kreativen Modellspielplatz, der auch Spielplatz-Trägern ohne prall gefüllte Kassen Impulse gibt, und bietet somit eine Antwort auf die Ergebnisse des TÜV Rheinland Spielplatz-Tests.

Wassertreten einmal anders
Donnerstag, 14 Juni 2012

Radtour auf den Königswegen bei Bad Wünnenberg

Bad Wünnenberg ist bekannt als Kneipp-Heilbad. Die verschiedenen Möglichkeiten der Wasseranwendung sind hier hinlänglich bekannt und Tretbecken gehören in unserer Region schon zum Landschaftsbild. So weit so gut. Wer hätte gedacht, dass man den gesundheitsfördernden Aspekt des Wassertretens mit dem sportlichen verbinden kann? Am Sonntag dem 3. Juni traf sich frühmorgens eine kleine Gruppe vor dem Kurmittelhaus in Bad Wünnenberg zu einer eine knapp 30 km langen, geführte Radtour auf den historischen Königswegen, einem Angebot der Bad Wünnenberg-Touristik und des Erholungsgebietes Bad Wünnenberg-Büren. Ein Anreiz für die Teilnehmer war sicherlich die Möglichkeit zum Selbstkostenpreis Pedelecs (Fahrräder mit elektrischer Tretkraftunterstützung) zu testen.
Bildung- und Teilhabe von Geburt an
Donnerstag, 15 März 2012

Irina Engel und Claudia Drössler geben in Bad Wünnenberg und Büren Hilfestellung

Image Büren/Bad Wünnenberg. Das tägliche Mittagessen in der Schulmensa, die Klassenfahrt an die Nordsee oder die Mitgliedschaft im Sportverein: Was für viele Kinder selbstverständlich ist, bleibt für andere ein finanziell nur schwer erfüllbarer Traum.

Das Ende März 2011 in Kraft getretene Bildungs- und Teilhabegesetz will auch Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen einen Platz in der Gesellschaft sichern.

<< < 1 2 3 4 > >>
Ergebnisse 6 - 10 von 16
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign