Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText outText reset
Sie sind hier: Home arrow Bad Lippspringe arrow ...
Sensen und Dengeln lernen
Montag, 23 Mai 2016 | Autor: M. Foerster

Image Bad Lippspringe (NABU). Die alte Mähtechnik des Sensens gerät mehr und mehr in Vergessenheit. Motorsensen, Balkenmäher und andere technische Geräte verdrängen die sonst von Generation zu Generation weitergegebene Kunst des Sensens. Diese vermittelt das Naturschutzbund (NABU)-Infozentrum Senne am Samstag, 04. Juni 2016, in einem dreistündigen Anfänger/innen-Seminar.

"Das richtige Sensen ist körperlich nicht so anstrengend, wie viele denken. Mit der richtigen Technik geht es leicht von der Hand, nur wenn man es falsch macht ist es sehr schweißtreibend" erklärt die Referentin Susanne Kurz vom NABU-Infozentrum.

Und auch das sogenannte "Dengeln", das Schärfen des Sensenblatts, sei auch keine Hexerei, wenn man einmal wisse wie es geht. "Das möchten wir gern wieder vermitteln, damit diese umweltfreundliche Art des Mähens wieder häufiger eingesetzt wird", so Kurz.

Das Seminar beginnt mit einem kurzen theoretischen Teil um 9:30 Uhr im Prinzenpalais (Anfahrt über Burgstr. Parken am Kongresshaus Bad Lippspringe). Die Teilnahme ist auch ohne eigene Sense möglich, vorhandene Sensen, Wetzsteine und Dengelwerkzeuge sollten aber mitgebracht werden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung unter Telefon 05252/9380154 oder per Email an nabu-prinzenpalais@t-online.de erforderlich. Die Kursgebühr beträgt 25 Euro.
< zurück   weiter >
Advertisement
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign