Einwohnerzahlen Paderborn

Stand: November 2020

Im November sind die Einwohnerzahlen der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in der Stadt Paderborn im Vergleich zum Vormonat gestiegen. 152.721 Menschen hatten bis zum 30. November 2020 ihren Hauptwohnsitz in Paderborn gemeldet. Dies sind 218 Personen mehr als im Oktober.

Die Bevölkerungszahl setzt sich aus 76.468 männlichen Personen (+106) und 76.252 weiblichen Personen (+113) zusammen. Hinzu kommen 1.833 Personen mit Nebenwohnsitz in Paderborn, womit sich die wohnberechtigte Bevölkerung im Monat November auf 154.554 Personen beläuft.

Auch im November haben die Zuzüge und Fortzüge nicht das übliche Niveau wie vor Beginn der Corona-Pandemie erreicht. Deutlich angestiegen ist dagegen die Geburtenzahl: Mit 143 Neugeborenen ist nicht nur der zweithöchste Monatswert in 2020 erreicht, sondern auch die höchste Zahl an Geburten in einem November seit 1996. Damals erblickten in Paderborn 156 Babys das Licht der Welt.

Mit 86.153 Personen lebt der größte Teil der Bevölkerung in der Kernstadt Paderborns. Dahinter folgen Schloß Neuhaus mit 26.579 Personen und Elsen mit 16.232 Einwohnern. Die übrigen Einwohner verteilen sich auf die Stadtteile Sande (5.812), Marienloh (3.208), Wewer (7.147), Benhausen (2.423), Neuenbeken (2.335) und Dahl (2.832).