Mit Blumen für Menschenrechte

Ausstellung „fair flowers“ startet im Anschluss an die faire Woche.

Plakat
Die Ausstellung „fair flowers - Mit Blumen für Menschenrechte“ wird am Dienstag, 1. Oktober, offiziell eröffnet.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden bundesweiten Aktion „Faire Woche“ hat die Initiative Faires Paderborn mit zahlreichen Kooperationspartnern ein buntes Veranstaltungsprogramm zusammengestellt. Diesjähriger Höhepunkt der Aktion in Paderborn ist die Ausstellung „fair flowers – Mit Blumen für Menschenrechte“ des gemeinnützigen Vereins Vamos e.V. Münster. Sie zeigt die spezifische Situation der Frauen in der Blumenindustrie.

Am Dienstag, 1. Oktober, wird die Ausstellung im Forum St. Liborius um 19 Uhr offiziell eröffnet.
Eine Referentin von Vamos e.V. Münster führt an dem Abend in die Ausstellung ein. Zudem wird ein lokaler Händler vor Ort sein, der seit vielen Jahren bereits fairtrade-Blumen im Angebot hat. Interessierte sind auch ohne Anmeldung herzlich willkommen.

Die Wanderausstellung gibt Einblicke in die Welt der Blumenindustrie. Blumen reisen um die Welt und sind ein gutes Beispiel für globale Wirtschaftsstrukturen. Die Ausstellung konkretisiert die Handels- und Vermarktungswege und zeigt die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Blumenarbeiterinnen. Dabei geht sie insbesondere auf die Situation der Frauen ein, die 80% der Beschäftigten ausmachen. Ein weiteres Themenfeld sind die ökologischen und gesundheitlichen Auswirkungen der intensiven Anbaumethoden. Fair flowers zeigt aber auch alternative Handlungsmöglichkeiten für Verbraucherinnen auf. Anschaulich, erstaunlich, manchmal erschreckend kleidet die Ausstellung die Facetten der Blumenindustrie in eine optisch ansprechende Darstellung. Große Bildformate, Multimedia und Entdeckungselemente machen den Ausstellungsbesuch zu einem besonderen Erlebnis.

Im Zusammenhang mit der Ausstellung werden am 5. Oktober 2019 von 10 bis 14 Uhr auf dem Rathausplatz in Paderborn faire Blumen in Szene gesetzt. Mit Unterstützung eines Floristen binden interessierte Besucher*innen fair gehandelte Rosen zu einem echten Hingucker.

Die Gruppe Afro Acoustics rundet zur Finissage der Ausstellung am 13. Oktober ab 17 Uhr im Forum St. Liborius mit ihrer lebendigen Musik das Programmangebot der fairen Woche in Paderborn ab. Sie bringt Pop- und Weltmusik des afrikanischen Kontinents in wohltuenden Klängen und verschiedenen Liedern auf Bemba, Kiswahili, Kinyarwanda und Englisch auf die Bühne. Auch zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten von der Initiative faires Paderborn herzlich eingeladen.

Das Schwerpunktthema der diesjährigen „Fairen Woche“ ist das Thema „Geschlechtergerechtigkeit – Gleiche Chancen durch fairen Handel“. Es orientiert sich am Entwicklungsziel Nummer 5 der Vereinten Nationen. Denn obwohl Frauen den Großteil der Erwerbs- und reproduktiven Arbeit leisten, bekommen sie meist für die gleiche Arbeit weniger Lohn als Männer und sind seltener in Führungspositionen vertreten.
Ihnen fehlt oft der Zugang zu Bildung, Land, Krediten oder eigenem Einkommen. Der Faire Handel spielt hier eine wichtige Rolle, denn er hilft Frauen und Mädchen, wirtschaftlich unabhängiger zu werden, er bestärkt sie darin, ihre Rechte wahrzunehmen und er setzt sich gegen sexualisierte Gewalt und Ausbeutung ein.

Mehr als 2.000 Aktionen stellen Engagierte des Fairen Handels jährlich bundesweit auf die Beine. Die Paderborner Aktiven sind seit Jahren regelmäßig mit Veranstaltungen vertreten.

Die Ausstellung kann vom 1. bis 14. Oktober 2019 im Forum St. Liborius (Grube 3, Paderborn) kostenlos besichtigt werden (Öffnungszeiten: Mo bis Fr. 14 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 14 Uhr, So. 15 bis 18 Uhr, gesonderte Öffnungen für interessierte Gruppen, Schulklassen auf Anfrage per Mail an fairtrade@paderborn.de). 

Foto: Stadt Paderborn

nach oben