Neues VHS Programm erschienen

Neues VHS Programm erschienen
Petra Hensel-Stolz, die Leiterin der VHS, mit dem neuen Programm. ©Stadt Paderborn

Anmeldungen zu den Kursen ab dem 21. Januar möglich

Das neue VHS-Programm ist am Montag, 7. Januar, erschienen. Die Anmeldungen zu den Kursen beginnen am Montag, 21. Januar. 2019 feiern die Volkshochschulen in Deutschland ihr 100-jähriges Bestehen. Das Jahr 1919 setzt den Grundstein für die Entwicklung der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung, die seither konstituierend ist für Volkshochschulen.

Artikel 148 der Weimarer Verfassung forderte alle staatlichen Ebenen dazu auf, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern. Die Weiterbildung erhielt damit erstmals Verfassungsrang und wurde zum integralen Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems. Das Jubiläum bietet die Gelegenheit noch einmal mehr öffentlich sichtbar zu machen: Mit ihrer einzigartig vielseitigen Angebotspalette sind Volkshochschulen vor Ort die Erste Adresse in Sachen Weiterbildung. Auch die VHS Paderborn wird ab April mit einem separaten Programm das 100-jährige Bestehen der Weiterbildung in ihren Fokus stellen. Geplant sind u.a. Vorträge, die den historischen Kontext beleuchten, in den die Gründung von Volkshochschulen fiel, wie etwa die Weimarer Verfassung oder das Staatliche Bauhaus, dem die VHS unter dem Titel „100 Jahre Bauhaus – Weimar“ eine zweitägige Studienreise widmet.

Unterschiedliche Veranstaltungsformate sollen Anknüpfungspunkte bilden, die Geschichte zu reflektieren und perspektivisch in die digitale Zukunft zu blicken. Einen Bezug zu diesem besonderen Jubiläum stellt auch die Jahresauftaktveranstaltung der Volkshochschule Paderborn am Montag, 28. Januar, im Historischen Paderborner Rathaus her. Die VHS freut sich, in diesem Jahr den neuen Vorsitzenden des Landesverbandes der Volkshochschulen von NRW e.V., Dr. Stefan Nacke, MdL, mit einem Vortrag zum Thema „100 Jahre Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung“ als Gastredner begrüßen zu dürfen. Mit ihm als Stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Medien im Landtag NRW, hat die Weiterbildung einen exzellenten Unterstützer und Förderer. Eine Brücke in das Zeitalter der Digitalisierung baut der IPad-Zauberer Andreas Axmann aus Berlin. Sein Programm ist eine magische Mischung aus origineller Zauberei, coolen Sprüchen und verblüffenden digitalen Spezialeffekten. Ungewöhnlich, unerklärlich, unvergesslich!

Das Frühjahrsprogramm der VHS bietet neben dem klassischen Portfolio in allen Fachbereichen auch wieder neue spannende Veranstaltungen an. Im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ wird erstmalig ein Deufö-Kur mit Zielniveau B2 angeboten. Mit diesem Lückenschluss hat die VHS nun Deutschkurse in Kooperation mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in allen Niveaustufen von A1 bis B2 im Programm. Für alle, die sich der türkischen Kultur und Sprache widmen möchten, gibt es das neue Angebot „Appetithäppchen Türkisch“. Zudem hat die VHS für Sprachinteressierte das Spektrum an Bildungsurlauben erweitert. Neben Englisch und Französisch ist der Bildungsurlaub Spanisch neu im Programm. Auch die Vermittlung von digitaler Kompetenz wird im Frühjahrssemester wieder großgeschrieben. Von der optimalen Nutzung des Netzwerks XING über das Erleben der Virtuellen Realität mit der HTC Vive Brille bis hin zum Ausprobieren eines 3D-Drucker enthält das VHS-Programm eine große Bandbreite aktueller Themen. Der Vortrag „Hawking und die Schwarzen Löcher – zum Tod eines Weltgenies“ erinnert in einer Hommage an das Leben und Lebenswerk des großen Physikers. “Kaffeehaus Europa – Kaffeehauskultur als völkerverbindendes Element“ möchte Sie an einem Sonntagnachmittag mit historischen und aktuellen Bildern sowie unterhaltsamen und amüsanten Rezitationen in die faszinierende Welt der europäischen Kaffeehauskultur entführen.

Aber schauen Sie selbst. Genießen Sie die große Auswahl im neuen VHS Programm. Mit Sicherheit wird Ihr Lieblingskurs dabei sein. Weitere Informationen gibt es unter www.vhs-paderborn.de.

nach oben